BPOLI KLT: Rotlicht am Bahnübergang beschossen | Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Klingenthal 
News aus Zwickau und Umgebung

BPOLI KLT: Rotlicht am Bahnübergang beschossen | Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Klingenthal


News ZwickauZwickau (ots) - Heute Morgen erhielt die Bundespolizei in Zwickau die Meldung eines Triebfahrzeugführers der Länderbahn, wonach am Bahnübergang Kohlenstraße an der Strecke von Zwickau nach Falkenstein, die Lichtsignalanlage am Andreaskreuz beschädigt sei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass das Rotlicht vermutlich mittels einer Luftdruckwaffe beschossen und dadurch zerstört wurde. Bei der Spurensicherung wurden mehrere Diabologeschosse in der Plastikabdeckung sichergestellt. Die Anlage wurde wieder instand gesetzt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Bundespolizei noch keine Angaben vor. Ebenso unbekannt ist der Tatzeitpunkt. Hinweise zu möglichen Verursachern dieser Sachbeschädigung bitte an die Bundespolizei Klingenthal Tel. 037467/2810 oder die kostenfreie Bundespolizei-Hotline 0800 6 888 000.
Rückfragen bitte an:



Eckhard Fiedler

Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Telefon: 037467-281105 Mobil: 01525-6103613

E-Mail: bpoli.klingenthal.controlling@polizei.bund.de

http://www.bundespolizei.de

Twitter: https://twitter.com/bpol_pir
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74166.rss2

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Zwickau

Bundesland:
Sachsen

Landkreis:
Zwickau

Höhe:
267 m ü. NN

Fläche:
102,54 km²

Einwohner:
94.340

Autokennzeichen:
Z

Vorwahl:
0375

Gemeinde-
schlüssel:

14 5 24 330



Firmenverzeichnis für Zwickau im Stadtportal für Zwickau